^
Navigation öffnen

Einschränkungen in den Freiwilligendiensten

Finden die Seminare statt?

Nein, bis 30.4. finden keine Seminare statt. Welche Seminare genau betroffen sind, finden Sie hier.

Müssen die Seminare nachgeholt werden?

Nein, die Seminare werden als entschuldigt gefehlt gewertet und sind nicht nachzuholen.

Muss ich stattdessen zur Arbeit gehen?

Ja, statt zu den Seminaren gehen Sie bitte zur Arbeit in die Einsatzstelle, wenn es möglich ist.

Meine Einsatzstelle ist geschlossen, was nun?

Das wichtigste ist aktuell die Gesundheit der Freiwilligen, der KollegInnen und der betreuten Personen. Wenn sich die Einsatzstelle entschließt, den Betrieb einzustellen, dann sind Sie freigestellt.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie an einer anderen Stelle in der Einrichtung eingesetzt werden. 

Für einen solchen anderen Einsatz gelten folgende Mindestvoraussetzungen:

  • Schriftliche Zustimmung der Freiwilligen zu dem erweiterten Einsatz.
  • Schriftliche Zustimmung der Einsatzstelle zum Einsatz der Freiwilligen in dem erweiterten Einsatzbereich.
  • Sicherstellung der umfassenden Versicherung der Freiwilligen im erweiterten Einsatzbereich (insbesondere im Hinblick auf die Unfall- und Haftpflichtversicherung) durch die Einsatzstelle.
  • Information des Bundesamts durch die Einsatzstelle. Ein diesbezügliches Muster ist in Erarbeitung und wird in Kürze zur Verfügung gestellt.
  • Bescheinigung über Dauer sowie Art des Einsatzes durch die neue Stelle an die normale Einsatzstelle. Dieser abweichende Einsatz wird dann auch in euer Zeugnis aufgenommen

Besonders wichtig ist dabei noch: Wenn Sie unter 18 Jahre alt sind, müssen Ihre Eltern der Umsetzung zustimmen. Die Einsatzstelle muss in der neuen Einsatzstelle die Unfallversicherung und die Haftpflichtversicherung garantieren. 

Sollte diese Möglichkeit in Frage kommen, muss die Einsatzstelle das dem Diakonischen Werk mitteilen. Wir leiten das an das Bundesamt weiter.

Wie ist das mit dem Taschengeld, wenn meine Einsatzstelle schließt?

Wenn Ihre Einsatzstelle entscheidet, den Betrieb einzustellen und Sie freistellt, muss sie trotzdem weiter Ihr Taschengeld und Ihre Sozialversicherungsbeiträge zahlen.

Wie ist das mit den Einsatzstellenbesuchen?

Aktuell machen wir keine Einsatzstellenbesuche. Wir versuchen die Besuche stattdessen als Telefonat zu machen. 

Die geplanten Besuche werden nicht nachgeholt.

Wie ist das mit anderen Veranstaltungen?

Neben den Einsatzstellenbesuchen fallen auch die Anleitendenkonferenzen und die Einsatzstellenkonferenz aus.

Wen kann ich bei Fragen kontaktieren?

Bitte wenden Sie sich per E-Mail freiwilligendienste(at)diakonie-nds.de oder telefonisch unter der Nummer +49 511 3604-293 an uns.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Push-Nachrichten

Wir können Sie per Push-Nachricht über Neuigkeiten zum Thema Covid-19 informieren:

Benachrichtigungen

Themen auswählen »

  • Alle Nachrichten
  • Arbeitsrecht und Betriebswirtschaft
  • Beratung und Gemeinwesen
  • Freiwilligendienste
  • Pflege
  • Inklusion und Arbeitsmarkpolitik
  • KiTa

x

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code