^
Navigation öffnen

Glauben und Positionieren

Fortbildungen zur religiösen Bildung und evangelischen Profilbildung

Nach der Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Rückmeldung per E-Mail. Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine E-Mail von uns erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren SPAM/Junk-E-Mail Ordner Ihres Postfaches. Sollten Sie tatsächlich keine Nachricht von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte schnellstmöglich an Marc Weidemann | Tel.: +49 511 3604-253. 

Terminkalender:

Dienstag, 22. September 2020 10:00 Uhr

#Religionspädagogische Langzeitfortbildung 2020/21 - Qualifizierung als Impulsgeber*in und Expert*in der religiösen Bildung - 1. Kursabschnitt

RPI Loccum

Glauben und Positionieren

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Ein evangelisches Profil ist das Alleinstellungsmerkmal evangelischer Kindertageseinrichtungen. Spürbar wird dies im Alltag der Einrichtungen anhand der religiösen Bildung.

Für viele Kinder ist die Kita der erste Ort, an dem sie ihre Lebens- und Sinnfragen stellen und ihre eigenen religiösen Vorstellungen entwickeln können. Dabei brauchen Kinder nicht nur emotionale und soziale Sicherheit, sondern auch Menschen, die sie bei ihrem Fragen und Suchen begleiten und sie in ihrer religiösen Entwicklung fördern.

Die pädagogischen Fachkräfte brauchen in den Teams erfahrene Kolleg*innen, die ihnen für ihre Fragen zur Verfügung stehen und zu religionspädagogischen Angeboten ermutigen.

Die Langzeitfortbildung

  • befähigt die Teilnehmer*innen zur Initiierung, Beratung und Begleitung der religiösen Bildung in der Kita und im Team,
  • bietet die Gelegenheit, Klarheit und Sicherheit in den vielfältigen Themenfeldern der Religionspädagogik zu gewinnen,
  • bietet die Chance, die eigene persönliche und fachliche Kompetenz im Blick auf die religiöse Haltung und Bildung der Kinder zu erweitern.
  • qualifiziert potentielle Referent*innen für die regionalen religionspädagogischen Grundkurse

Umfang: 5 Module à 4 Tage, fünf Treffen in Reflexionsgruppen, Kolloquium mit Präsentation der Abschlussarbeiten und Zertifikatsübergabe.

Das für den 14. Mai vorgesehene Informationstreffen ist, aufgrund der aktuellen Lage, abgesagt. Gert Liebenehm und Ina Seidensticker werden sich telefonisch bei den Bewerber*innen melden um über gegenseitige Erwartungen ins Gespräch zu kommen.

Momentan gehen wir davon aus, dass die Langzeitfortbildung wie geplant im September starten kann.

Die Platzvergabe erfolgt aufgrund der Ergebnisse eines Auswahlverfahrens.

Zielgruppe religionspädagogisch erfahrene pädagogische Fachkräfte

Termine
1. Modul: 22.-25.09.2020 | Religiöse Entwicklung und Bildung, Gottesbilder
2. Modul: 17. bis 20.11.2020 | Die Bibel – Grundlagen und Umgang mit Texten
3. Modul: 23. bis 26.2.2021 | Ausdrucksformen des Glaubens
4. Modul: 08. bis 11.6.2021| Religionspädagogik
5. Modul: 22. bis 25.11.2021|  Das evangelische Profil

Abschlusskoloquium: Anfang 2022 (der genaue Termin wird noch bekannt gegeben)

Module 1 bis 4: Tag 1 10:00 – Tag 4 15:00
Modul 5 und Abschlusskoloquium: Tag 1 10:00 - Tag 3 15:00


Referent*in Ina Seidensticker, DWiN | Gert Liebenehm-Degenhard, RPI Loccum

Inhaltl. Verantwortung Ina Seidensticker

Kosten Modul 1–4: je 240,00 €, Modul 5 & Abschlusskolloquium: je 180,00 €, inkl. Kosten für Übernachtung und Verpflegung

Organisation Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604-253


Ort: RPI Loccum

Teilnahmegebühr: 1140€

Montag, 26. Oktober 2020 11:00 Uhr

#Religionspädagogik zentral - Grundkurs für (neue) pädagogische Fachkräfte ohne religionspädagogische Erfahrungen

Religionspädagogisches Institut Loccum

Glauben und Positionieren

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Kinder machen von Beginn an spirituelle Erfahrungen, die später Einfluss auf ihre religiöse Entwicklung haben. Die Begleitung dieser religiösen Entwicklung durch kompetente und religiös gebildete pädagogische Fachkräfte ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit in ev. Kindertageseinrichtungen.

Der Grundkurs Religionspädagogik ist ein erster Schritt zum Erwerb religionspädagogischer Kompetenzen für die Arbeit in ev. Kindertageseinrichtungen.

Ziele des religionspädagogischen Grundkurses:

  • Sie bekommen Zugang zu Ihrer eigenen religiösen Bildung und Biografie
  • Sie erlangen Kenntnisse über die religiöse Entwicklung von Kindern und können einen Transfer in die Praxis herstellen
  • Sie erhalten wesentliche Informationen über die Bibel und erlernen eine Methode, um sich biblische Texte erschließen zu können
  • Sie erlernen die Methode „freies Erzählen“ als ein zentrales, bibeldidaktisches Konzept
  • Sie erlangen Einblicke über Gestaltungsmöglichkeiten zum multireligiösen Zusammenleben in der Kindertageseinrichtung
  • Sie erleben Ausdrucksformen des Glaubens (Gebete, Segen, Feste im Kirchenjahr) und können diese für Kinder ebenfalls erlebbar machen

Zielgruppe pädagogische Fachkräfte
Termin 26. – 30. Oktober 2020
1. Tag 11:00 bis 5. Tag 13:00 | 37 Bildungsstunden
Ort Religionspädagogisches Institut Loccum
Referent*in Gert Liebenehm-Degenhard, RPI Loccum | Johanna Tschirner, Sarstedt
Inhaltl. Verantwortung Gert Liebenehm-Degenhard, RPI Loccum | Nicole Rüter, DWiN
Kosten 275,00 € inkl. Kosten für Übernachtung und Verpflegung
Anmeldung
Ina Stahlhut, Religionspädagogisches
Institut Loccum
ina.stahlhut@evlka.de, Tel.: +49 5766 81145


Ort: Religionspädagogisches Institut Loccum

Teilnahmegebühr: 275€

Dienstag, 3. November 2020 10:00 Uhr

#Prophet*innen - die Welt mit Gottes Augen sehen - Seminar für Absolvent*innen der Religionspädagogischen Langzeitfortbildung

RPI Loccum

Glauben und Positionieren

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

In der Bibel finden sich an zahlreichen Stellen Menschen, die von Gott einen Auftrag bekommen:

  • Sie weisen auf soziale Missstände hin wie Amos,
  • Sie sprechen den Menschen Mut zu wie Miriam,
  • Sie geben den Menschen Hoffnung wie Jesaja,
  • Oder sie haben Angst, ihren Mund aufzumachen, wie Jona.

Aber es gab und gibt auch aktuell Menschen, die anderen ihre Verantwortung vor Augen führen wie Martin Luther King oder Greta Thunberg.

Das Thema lädt ein, sich unserer Verantwortung als Christen für die Welt bewusst zu machen.

Mit folgenden Fragen werden wir uns beschäftigen:

  • Wie und an welchen Stellen sollten wir auch im bzw. als Team Stellung beziehen zu aktuellen Themen?
  • Wie empfinden wir unsere Rolle im Team als Hüter*in des Themas religiöse Bildung, das nicht alle Kolleg*innen interessiert?
  • Wie können wir mit den Kindern und ihren Familien in den Austausch über Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung kommen?

Zielgruppe Absolvent*innen der religionspädagogischen Langzeitfortbildung

Termin 3. – 5. November 2020, Di. 10:00 – Do. 13:00

Referent*in Ina Seidensticker, DWiN | Gert Liebenehm-Degenhard, RPI Loccum

Kosten 130,00 € inkl. Kosten für Übernachtung und Verpflegung

Organisation Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604-253

Momentan sind 16 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.
Zu diesem Termin anmelden »

Ort: RPI Loccum
20
Teilnahmegebühr: 130€

Freitag, 20. November 2020 10:00 Uhr

#Oasentag-Freiräume mit den Perlen des Glaubens - Seminar: Konzept für Teams oder pädagogische Fachkräfte aus Kirchenkreisen oder Verbänden

Gemeindehaus der Lister Johannes- und Matthäus Gemeinde, Hannover

Glauben und Positionieren

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

„Besser eine Hand voll mit Ruhe als beide Fäuste voll mit Mühe und Haschen nach Wind“ (Pred. 4,6)

Führen heißt auch, für sich und die Mitarbeiter*innen Freiräume zu schaffen, innezuhalten und gemeinsam ins Nachdenken über unseren Glauben und
den Grund unseres Handelns zu kommen. Was bedeutet es für uns persönlich und für unsere Arbeit in evangelischen Kindertageseinrichtungen, in einer so schnellen Zeit mit allen Veränderungen und täglichen Anforderungen zu leben?

Was ist uns wichtig? Was wollen wir lassen oder verändern? Was gibt uns Kraft? Wo finden wir Hoffnung?

Die Perlen des Glaubens eignen sich hervorragend dafür, Impulse für diese und andere existenziellen Fragen zu geben, Antworten aus unserer biblischen Tradition zu finden und in einen Austausch darüber zu kommen.

In diesem Seminar

  • entdecken Sie die Schwerpunkte der einzelnen Perlen
  • erhalten Sie ein fertiges Konzept für die Durchführung eines Oasentages für pädagogische Fachkräfte in Ihrem Team,Kirchenkreis oder Verband
  • entwi ckeln Sie im Austausch mit anderen und anhand des Konzepts individuelle Impulse für Ihren Studientag vor Ort

Zielgruppe Pädagogische Leitungen, Fachberatungen, Kita-Leitungen, Absolvent*innen der religionspädagogischen Langzeitfortbildung
Termin 20. November 2020, Fr. 10:00 – 17:00 | 6 Bildungsstunden
Ort Gemeindehaus der Lister Johannes- und Matthäus Gemeinde, Hannover
Referentin Nicole Rüter, DWiN
Inhaltl. Verantwortung Nicole Rüter, DWiN
Kosten 60 € inkl. Verpflegung
Organisation Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604-253

Momentan sind 4 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.
Zu diesem Termin anmelden »

Ort: Gemeindehaus der Lister Johannes- und Matthäus Gemeinde, Hannover
12
Teilnahmegebühr: 60€

Montag, 1. Februar 2021 11:00 Uhr

#Religionspädagogik zentral - Grundkurs für (neue) pädagogische Fachkräfte ohne religionspädagogische Erfahrungen

Religionspädagogisches Institut Loccum

Glauben und Positionieren

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Kinder machen von Beginn an spirituelle Erfahrungen, die später Einfluss auf ihre religiöse Entwicklung haben. Die Begleitung dieser religiösen Entwicklung durch kompetente und religiös gebildete pädagogische Fachkräfte ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit in ev. Kindertageseinrichtungen.

Der Grundkurs Religionspädagogik ist ein erster Schritt zum Erwerb religionspädagogischer Kompetenzen für die Arbeit in ev. Kindertageseinrichtungen.

Ziele des religionspädagogischen Grundkurses:

  • Sie bekommen Zugang zu Ihrer eigenen religiösen Bildung und Biografie
  • Sie erlangen Kenntnisse über die religiöse Entwicklung von Kindern und können einen Transfer in die Praxis herstellen
  • Sie erhalten wesentliche Informationen über die Bibel und erlernen eine Methode, um sich biblische Texte erschließen zu können
  • Sie erlernen die Methode „freies Erzählen“ als ein zentrales, bibeldidaktisches Konzept
  • Sie erlangen Einblicke über Gestaltungsmöglichkeiten zum multireligiösen Zusammenleben in der Kindertageseinrichtung
  • Sie erleben Ausdrucksformen des Glaubens (Gebete, Segen, Feste im Kirchenjahr) und können diese für Kinder ebenfalls erlebbar machen

Zielgruppe pädagogische Fachkräfte
Termin 01. – 05. Februar 2021
1. Tag 11:00 bis 5. Tag 13:00 | 37 Bildungsstunden
Ort Religionspädagogisches Institut Loccum
Referent*in Gert Liebenehm-Degenhard, RPI Loccum | Johanna Tschirner, Sarstedt
Inhaltl. Verantwortung Gert Liebenehm-Degenhard, RPI Loccum | Nicole Rüter, DWiN
Kosten 275,00 € inkl. Kosten für Übernachtung und Verpflegung
Anmeldung
Ina Stahlhut, Religionspädagogisches
Institut Loccum
ina.stahlhut@evlka.de, Tel.: +49 5766 81145


Ort: Religionspädagogisches Institut Loccum

Teilnahmegebühr: 275€

Seite: 1 | 2 | 3

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code