^
Navigation öffnen

Fachtagung „Familien stärken - Familienstärken“ der eaf Niedersachsen

In der gut besuchten Fachtagung „Familien stärken - Familienstärken - Irritationen, Fragen, Herausforderungen und Bewältigungsstrategien von und für Familien in der Corona Pandemie“ am 17.03.2021 standen die Erfahrungen von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern während der Corona-Pandemie im Mittelpunkt. Der evangelische Familienverband eaf Niedersachsen hatte dazu Mitarbeitende aus familiennahen Einrichtungen, Organisationen und Verbänden zu Vortrag und gegenseitigem Austausch eingeladen.

Der Bedarf nach fundierten Kenntnissen und einem fachlichen Austausch über die aktuelle Situation von Familien war groß.

Die Referentin Dr. Severin Thomas von der Uni Hildesheim stellte die Ergebnisse der Familienstudie KiCo vor, die ein Forschungsteam von der Uni Hildesheim und der Uni Frankfurt durchgeführt hat, um die Situation von Familien in der Corona-Pandemie zu beleuchten. Sie ging auch auf die erst jüngst veröffentlichten Ergebnisse der JuCo - Jugendstudie ein, ebenfalls zur Situation von Jugendlichen während der Pandemie. „Die Studie bestätigt, was wir auch in der Praxis erleben“, so äußerte sich eine Teilnehmerin im Chat der Videokonferenz.

Ergänzt wurde der Vortag mit „Blitzlichtern“ aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern wie Familienbildung, Pflege, Kindertagesstätten, Kuren für Mütter, Dorfhelferinnen, Beratungsstellen und Frauen- und Kinderschutz. Am Ende der dreistündigen Tagung gab es noch in Kleingruppen die Möglichkeit zum persönlichen Austausch.

Eine Teilnehmerin aus Hildesheim bedankte sich mit dem Chat-Beitrag: „Vielen Dank für diese interessante Tagung mit guter Mischung aus Forschungsergebnissen und Einblicken in die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche. Sehr lebendig und vielfältig.“ Magdalene Martensen und Eva-Maria Zabbee zogen als verantwortliche Veranstalterinnen das Fazit, dass der Austausch und die Reflexion über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Familien dringend notwendig ist und eigentlich jetzt erst beginnt. Familien haben mit viel Kraft, Improvisationsgeschick und Durchhaltevermögen die alltägliche Krise mit Doppel- und Mehrfachbelastung zu Hause gemeistert. So vielfältig die Situationen von Familien sind, so vielfältig war und ist das Familien-Krisenmanagement und manche Eltern, Kinder und Jugendliche sind auch einfach überfordert. In der kommenden Zeit gilt es hier passgenaue Unterstützung anzubieten und ungewohnte Wege zu gehen, um proaktiv auf die Familien zuzugehen und Kontakte wieder herzustellen, die an vielen Stellen abgebrochen sind. Das Vorstandsteam der eaf Niedersachsen hat sich vorgenommen den mit der Fachtagung begonnenen kollegialen Austausch auch im Verlauf des Jahres weiter fortzuführen.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code