^
Navigation öffnen

Sinne schärfen - Sinn finden - Sinn stiften

Profilbildung in diakonischen Einrichtungen

Diakonische Einrichtungen bewegt wieder die Frage nach ihrem diakonischen Profil. Ist das Diakonische mit seinem biblischen Menschenbild lediglich schmückendes Beiwerk im Feld wachsender Professionalisierung auf dem sozialen Markt oder ist es tragender Grund? Wie entsteht eine diakonische Unternehmenskultur? Was zeichnet Krankenhäuser, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Beratungsstellen, Behinderteneinrichtungen oder Einrichtungen der Jugendarbeit als diakonisch aus? Welche Implikationen hat ein diakonisches Profil für Mitarbeitende, Klienten und Patienten, Angehörige, ...? Welche Auswirkungen hat die wachsende religiöse Pluralisierung auf Diakonieunternehmen? Der vorliegende Band ist aus der Kursarbeit mit Einrichtungen der Diakonie in Niedersachsen entstanden. Theologische Themen wie Scham, Schuld und Vergebung, Verwundbarkeit, Leiden, Gottesebenbildlichkeit, Sterben und Tod werden in ihrer Relevanz für den diakonischen Alltag beschrieben. Der Band zeigt, wie Theologie und Spiritualität in die Reflexion über das eigene diakonische Handeln eingebracht werden können und Mitarbeitende ihre diakonischen Handlungsoptionen erweitern.

170 Seiten. Kart.
22,- €
ISBN 978-3-17-036410-3

Nur im Buchhandel erhältlich.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code