^
Navigation öffnen

Wahrnehmen und Gestalten

Fortbildungen zu pädagogischen Themen

Terminkalender:

Freitag, 1. März 2019 10:00 Uhr

#Supervision für die Krippenberater*innen (DWiN)

Tagungshaus St. Clemens, Hannover

Wahrnehmen und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Fachtag

Für die Weiterqualifizierung der Krippenberater*innen (DWiN) wird es jährlich zwei Angebote geben:

  • Ein eintägiges Supervisionstreffen, zur Aufarbeitung von Fragen, Beratungssituationen und Weiterentwicklung der Beratungskompetenz
  • Eine zweitägige Fachtagung mit thematischen Schwerpunkten

Auf diesen Weiterqualifizierungstreffen wird es nach dem Konzept von Annette Drüner „Kinder bis drei – geborgen und frei“ um weitergehende Impulse sowie den kollegialen Austausch und die Reflexion der Krippenberatung gehen. Außerdem werden wir Organisatorisches und Fragen der Koordination mit dem DWiN besprechen.

Für eine passgenaue Planung der Weiterqualifizierungstreffen werden die Bedarfe der Teilnehmer*innen im Vorfeld erfragt.

Orte: Fachtagungen: Lutherheim Springe

Supervision: Clemenshaus Hannover

Zielgruppe: Absolvent*innen der „Qualifizierung zum/zur Krippenberater*in (DWiN)“ aus Kurs I , II und III

Teilnehmer*innenzahl: minimal 12 / maximal: 25

Referent*in: Annette Drüner, Göttingen

Kosten: Fachtagungen: pro Termin 120,00 € zzgl. Kosten für Übernachtung und Frühstück
Kosten für Übernachtung und Frühstück werden über das Tagungshaus abgerechnet, siehe: www.lutherheim.de/Preise.html

Supervision: 60,00 € inkl. Verpflegung

Inhaltliche Verantwortung: Karin Kleen, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 233

Organisation: Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 253

 

Momentan sind 0 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich erkläre mich einverstanden und melde mich verbindlich an.

Zu diesem Termin anmelden »

Kursnummer:
Ort: Tagungshaus St. Clemens, Hannover
25
Teilnahmegebühr: 70€

Download - Dateien:

Donnerstag, 4. April 2019 10:00 Uhr

#Wenn ich "NEIN" sage...

Lutherheim Springe

Wahrnehmen und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Burn-out Prävention

In einem sozialen Beruf fällt es oft schwer, an sich zu denken und nicht im Erwartungspool der Eltern, der Kolleg*innen/Mitarbeiter*innen, des Trägers und der Politik unterzugehen.

Der berufliche Alltag in der Kindertageseinrichtung wird als immer anstrengender wahr-genommen und fordert das Personal rund um die Uhr. Organisationsstrukturen werden komplexer, die Anforderungen und Erwartungen werden als Belastung empfunden, nicht mehr als Anregungen. Die Folge: Erschöpfung, Motivationsrückgang und Entstehung von Zukunftsängsten.

Wie komme ich aus diesem Dilemma heraus? Notwendig ist es, für sich selbst sorgen zu können; Stopp/Nein zu sagen, Klare Strukturen zu setzen und Grenzen zu ziehen.

Diese Fortbildung lädt ein, sich und seinen Arbeitsalltag zu reflektieren und Antworten zu finden auf die Fragen: Wo sind Kraftquellen und Ressourcen in meinem Berufsalltag? Was sind aber auch unnötige Energie- und Krafträuber? Wie gelingt es mir, meine Bedürfnisse und Grenzen angemessen zu artikulieren? Und an geeigneter Stelle auch mal Nein zu sagen?

Termin: 04.04.2019 bis 05.04.2019. Beginn erster Tag: 10:00 Uhr, Ende letzter Tag: 16:00 Uhr

Zielgruppe: Pädagogische Leitungen, Kita-Leitungen und pädagogische Fachkräfte

Teilnehmer*innenzahl: minimal 12 / maximal: 16

Referent*in: Gila Zirfas-Krauel, Hannover

Kosten: 120,00 € zzgl. Kosten für Übernachtung und Frühstück
Die Kosten für Übernachtung und Frühstück werden mit dem Tagungshaus abgerechnet, siehe www.lutherheim.de/Preise.html

Inhaltliche Verantwortung: Karin Kleen, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 233

Organisation: Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 253

Momentan sind 0 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich erkläre mich einverstanden und melde mich verbindlich an.

Zu diesem Termin anmelden »

Kursnummer:
Ort: Lutherheim Springe
16
Teilnahmegebühr: 70€

Download - Dateien:

Dienstag, 4. Juni 2019 10:00 Uhr

#Jahrestreffen der Fachkräfte für inklusive Prozesse

Hanns-Lilje-Haus, Hannover

Wahrnehmen und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Fachtag

In dieser Veranstaltung haben die Absolvent*innen der Qualifizierung zur Fachkraft für inklusive Prozesse der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers die Möglichkeit, ihre Erfahrungen aus der Praxis für inklusive Prozesse zu reflektieren und sich über ihre aktuellen Einsatzbereiche auszutauschen.

Im Austausch mit den Kolleg*innen und der Referent*in werden Ideen und Anregungen für die zukünftige Gestaltung der Rolle als Fachkraft für inklusive Prozesse gesammelt und gemeinsame Planungen angeregt. Durch den fachlichen Austausch über aktuelle Entwicklungen können neue Erkenntnisse gewonnen und die eigenen Handlungskompetenzen erweitert werden.

Zielgruppe: Absolvent*innen der Qualifizierungsreihen zur Fachkraft für inklusive Prozesse

Teilnehmer*innenzahl: minimal: 12 / maximal: 20

Referent*innen: Vicky Hartmann, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 246

Kosten: Diese Maßnahme ist für Sie kostenlos

Organisation: Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 253

Momentan sind 0 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich erkläre mich einverstanden und melde mich verbindlich an.

Zu diesem Termin anmelden »

Kursnummer:
Ort: Hanns-Lilje-Haus, Hannover
20
Teilnahmegebühr: 70€

Download - Dateien:

Montag, 9. September 2019 10:00 Uhr

#Professioneller Umgang mit Kränkungen

Tagungshaus St. Clemens, Hannover

Wahrnehmen und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Von der Ohnmacht zur aktiven Handlungskompetenz

Kennen Sie das? Ein falsches Wort, ein schräger Blick, komisches Verhalten und schon fühlen Sie sich gekränkt und sind verletzt? Das Resultat ist ein unangenehmes Gefühl. Dies können Sie beenden, denn nur Sie allein haben die Macht über ihre eigenen Emotionen und Gefühle und sind ihnen nicht hilflos ausgeliefert.

In dieser Fortbildung setzen Sie sich im ersten Teil theoretisch und im zweiten Teil praktisch mit den eigenen Emotionen, Gefühlen und Kränkungen auseinander. Sie lernen Kränkungsmuster und -potentiale kennen.

Die einzige Person, die Sie ändern können, sind Sie selbst. Sie haben die Möglichkeit, Strategien kennenzulernen, die dem professionellen Umgang mit Kränkungen in der Kita dienen. Sie werden die Gelegenheit haben, Situationen zu reflektieren, die ein besseres Verständnis für andere fördern und für den eigenen professionellen Umgang mit unangenehmen Gefühlen nützlich sind. Diese Fortbildung richtet sich an alle, die in sich und ihre eigene Entwicklung investieren möchten und lernen wollen, wie sich unangenehme Gefühle im Berufsleben vermeiden oder umwandeln lassen.

Zielgruppe: Pädagogische Leitungen, Kita-Leitungen und pädagogische Fachkräfte

Teilnehmer*innenzahl: minimal 12 / maximal: 20 Teilnehmer*innen

Referent*in: Gila Zirfas-Krauel, Hannover

Kosten: 120,00 € inkl. Verpflegung

Inhaltliche Verantwortung: Karin Kleen, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 233

Organisation: Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 253

Momentan sind 3 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich erkläre mich einverstanden und melde mich verbindlich an.

Zu diesem Termin anmelden »

Kursnummer:
Ort: Tagungshaus St. Clemens, Hannover
20
Teilnahmegebühr: 70€

Download - Dateien:

Donnerstag, 12. September 2019 10:00 Uhr

#Treffpunkt Offene Kita

Lutherheim in Springe

Wahrnehmen und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Das Handlungskonzept der Offenen Arbeit wird an diesen zwei Tagen im Mittelpunkt stehen. Wir werden uns austauschen und Zeit haben, die Grundlagen der offenen Arbeit, auch durch Literaturstudium wieder aufzufrischen. Dabei werden wir an konkreten Praxisproblemen und Fällen arbeiten. Die Reflexion in der Gruppe kann helfen, Blockaden aufzuheben. Gemeinsam werden wir in einer Ideenwerkstatt konkrete Schritte zur Weiterentwicklung der offenen Arbeit erarbeiten. Als gemeinsame Grundlage werden wir u.a. folgende Literatur benutzen:

Dafür dient u.a. folgende Literatur als Grundlage:

  • Franz; Margit, „Ich kann spielen wo ich will! - Das Konzept offener Kindergarten“, Stuttgart 2016, Materialpaket Heft 43
  • Regel, Gerhard/ Ahrends, Sonja: „Offene Arbeit in der Kita“, Freiburg, Basel, Wien 2016
  • Regel, Gerhard in: Diakonisches Werk ev. Kirchen in Niedersachsen: „Leitfaden zur konsequenten Kindzentrierung - Anregungen aus der offenen Kindergartenarbeit“, Hannover 2014

Termin: 12.09.2019 bis 13.09.2019. Beginn erster Tag: 10:00 Uhr, Ende letzter Tag: 15:00 Uhr

Zielgruppe: Kita-Leitungen, stellvertretende Kita-Leitungen, pädagogische Fachkräfte

Teilnehmer*innenzahl: minimal: 12/ maximal 20

Referent*innen: Sabine Schommartz, Hildesheimer Land – Alfeld, Karin Kleen, DWiN

Kosten: 120,00 € zzgl. Kosten Übernachtung und Frühstück
Die Kosten für Übernachtung und Frühstück werden mit dem Tagungshaus abgerechnet, siehe www.lutherheim.de/Preise.html

Inhaltliche Verantwortung: Karin Kleen, DWiN, Tel.: 49 511 3604 - 233

Organisation: Marc Weidemann, DWiN, Tel.: +49 511 3604 - 253

Momentan sind 1 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen. Ich erkläre mich einverstanden und melde mich verbindlich an.

Zu diesem Termin anmelden »

Kursnummer:
Ort: Lutherheim in Springe
20
Teilnahmegebühr: 70€

Download - Dateien:

Seite: 1 | 2

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code