^
Navigation öffnen

Letzte Zuflucht für Menschen am Limit - 150 Jahre HERBERGEplus in Lüneburg

radio ffn - Hilfe interaktiv am 25.9.2019, 21 bis 22 Uhr

Mitten in Lüneburg, nur wenige Schritte entfernt von der Fußgängerzone, liegt die HERBERGEplus. Dort leben wohnungslose Menschen, die keine andere Bleibe mehr finden und zum Teil stationär betreut werden. Sie sind arm, gesellschaftlich isoliert, psychisch auffällig oder seelisch krank. Nicole ist direkt aus der Psychiatrie in die HERBERGEplus gebracht worden. Da war sie noch mit Medikamenten zugedröhnt und hat fast den ganzen Tag nur geschrien. Nicole hat viel durchgemacht. Ihre Ehe ist zerbrochen und sie hat den Kontakt zu ihren Kindern verloren. Nach gut einem halben Jahr in der Herbergeplus macht sie ihren Führerschein und sucht wieder Kontakt zu ihren Kindern. Wie ihr die intensive Betreuung in der HERBERGEplus dabei geholfen hat, sie erzählt es am 28. September in „ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“ von 21 Uhr bis 22 Uhr. 

Während der Sendung ist die Diakonie-Hotline unter der Telefonnummer +49 511 3604-360 geschaltet.

Gesprächspartner*innen:
Nicole 46, Bewohnerin in der HERBERGEplus in Lüneburg
Michael Elsner, Geschäftsführer des Lebensraums Diakonie
Alexander Weldizion, Sozialarbeiter in der HERBERGEplus und Nicoles Betreuer

Autorin:
Angela Behrens

Redakteurin:
Renate Baumgart

Die Sendung ist anschließend als Video auf dem Hilfe interaktiv YouTube-Kanal abrufbar:
Zum YouTube-Kanal

 

 

Ältere Sendungen:

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code