^
Navigation öffnen

Demenzkrank und trotzdem individuell und selbstbestimmt leben

radio ffn - Hilfe interaktiv am 11.12.2019, 21 bis 22 Uhr

Karin aus Hannover war lange im Schuldienst tätig, hat in einem großen Haus in Lehrte bei Hannover gelebt und gerne Tennis gespielt. Wie lange sie sich daran noch erinnern wird ist nicht klar, denn Karin ist seit drei Jahren dement. Ganz allein in ihrem Haus konnte sie mit der Diagnose nicht mehr leben. Ihre Tochter hat sich lange umgehört und so über die Demenz-Wohngemeinschaften der Johanniter in Hannover erfahren. Das Konzept, selbst Mieterin zu sein, über den eigenen Alltag selbst zu bestimmen und doch ambulant gut versorgt zu sein hat Karin gleich gefallen. Nun lebt sie zusammen mit acht weiteren Demenzkranken mitten in der City von Hannover. Wie Demenzkranke miteinander leben erzählt sie in „ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“ am 11.12.19 ab 21 Uhr auf radio ffn.

Während der Sendung ist die Diakonie-Hotline unter der Telefonnummer +49 511 3604-360 geschaltet.


Interviewpartnerinnen:
Karin, Bewohnerin in der Demenz-WG der Johanniter in Hannover
Marina Kalinowski, Pflegekoordinatorin der Johanniter und Betreuerin von Karin
Anke Rolfs, Koordinatorin des Ehrenamtlichenprojektes „Wer pflegt, braucht Hilfe“ in Hannover

Redakteure:
Renate Baumgart
Markus Grieger

Moderatorin:
Angela Behrens

Die Sendung ist anschließend als Video auf unserem YouTube-Kanal abrufbar,
Zum YouTube-Kanal

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code