^
Navigation öffnen
Standbild aus dem Video "Landleben als Suchttherapie"
Standbild aus dem Video "Landleben als Suchttherapie"

„ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“ jetzt auch als Computeranimation im Netz

Nach der Katastrophe bei der Love Parade in Duisburg immer tiefer in die Drogensucht - mit dem Schicksal von André starten die Diakonie in Niedersachsen und der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn) am 28.08.2019 ein neues YouTube-Format: Begleitend zu der Radiosendung „ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“ wird es in Zukunft auch computeranimierte Videos bei YouTube geben. 

In der Beratungssendung „ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“ berichten Menschen aus Niedersachsen jeden Mittwoch von 21 bis 22 Uhr, wie sie ihre Probleme Schritt für Schritt bewältigt haben. Um noch mehr Menschen in Not über die Beratungsangebote zu informieren und Mut zu machen, sich hilfesuchend an die Diakonie zu wenden, wird ab dem 28.08.2019 auf hilfe-interaktiv.de die Visualisierung der Sendung gepostet. „Wir sind gespannt auf diese neue Form der Darstellung der spannenden Hilfe-interaktiv-Sendungen“, sagt Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen. „Wir erhoffen uns von diesem erweiterten medialen Auftritt, dass wir mehr Menschen auf unsere diakonischen Angebote aufmerksam machen können.“

Zum Schutz der Personen werden die Protagonisten anonymisiert und deshalb als computeranimierte Figuren dargestellt. Moderatorin, die Beratenden und Hilfesuchenden stehen in einem Fernsehstudio und reden dort über die sehr persönlichen Geschichten. „Die Verbindung von journalistisch hochwertigem Content und einem Computerspiellook ist in dieser Form einzigartig!“, sagt Lukas Schienke vom ekn, der die Visualisierung entwickelt hat.

Der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn) arbeitet seit 1987 für niedersächsische Privatsender und andere Sendeanstalten. Seit Januar 2009 produziert der ekn gemeinsam mit der Diakonie und der Caritas in Niedersachsen „ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“. Während der Sendezeit ist eine Telefonhotline geschaltet, unter der die Hörer*innen weitere Informationen zu den Hilfsangeboten bekommen. Außerdem gibt es über hilfe(at)hilfe-interaktiv.de eine E-Mail-Beratung. 

Die erste Sendung wird am 28. August um 21.45 Uhr online gestellt.
Zum YouTube-Kanal

Die Diakonie in Niedersachsen ist mit über 75.000 Mitarbeitenden an mehr als 3.000 Standorten der größte Wohlfahrtsverband in Niedersachsen.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code