^
Navigation öffnen

Armut ist nicht weit weg

Hans-Joachim Lenke
Hans-Joachim Lenke

„Armut ist nicht weit weg, sondern leider mitten unter uns anzutreffen. In Niedersachsen sind ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen von Armut bedroht oder müssen in Armut leben, konkret reden wir hier von über 270.000 jungen Menschen. Insbesondere Alleinerziehende und Familien mit mehreren Kindern sind hier betroffen. Das wird daran deutlich, dass etwa 16 Prozent der Bürger in Niedersachsen von Armut bedroht sind, aber 45% der Alleinerziehenden in Armut oder an der Armutsgrenze leben müssen. Es gibt also bei der Armutsgefahr leider einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Kinder und der Frage, ob die Mütter erwerbstätig sein können oder nicht. Als Diakonie setzen wir uns deshalb seit Jahren für die Einrichtung der Kindergrundsicherung ein, die jedem Kind einen auskömmlichen Betrag als eigenen Rechtsanspruch zur Verfügung stellt. Es darf nicht sein, dass Kinder in unserem Land ein Armutsrisiko darstellen.“ (Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen zum Weltarmutstag)

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code