^
Navigation öffnen
Ulrich Stroebe, Vorsitzender Fachverband Diakonische Behindertenhilfe
Ulrich Stroebe, Vorsitzender Fachverband Diakonische Behindertenhilfe

Das Bundesteilhabegesetz: ein Schritt in die richtige Richtung

 

„Das Bundesteilhabegesetz ist die derzeit größte Herausforderung für die Eingliederungshilfe“, sagte Marcus Eckhoff, Vorstandsmitglied des Fachverbands Diakonische Behindertenhilfe in Niedersachsen. Anlass war der Fachtag am vergangenen Donnerstag, zu dem die Diakonie in Niedersachsen eingeladen hatte und zu dem rund 200 Teilnehmende gekommen waren.

Bereits zum 1.1.2020 wird das Bundesteilhabegesetz (BTHG) Inkrafttreten: „Wir setzen uns gemeinsam mit dem Fachverband diakonische Behindertenhilfe vehement dafür ein, dass die Umsetzung der weitreichenden gesetzlichen Veränderungen für Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen gelingt“, betonte Jörg Reuter-Radatz, Bereichsleiter des Fachbereichs Inklusion der Diakonie in Niedersachsen.

Die Umsetzung und konkreten Auswirkungen dieser Änderungen wurden aus Sicht der Leistungserbringer, des Kostenträgers sowie der Menschen mit Behinderungen beleuchtet.

Jürgen Kirchberg, Referent für Inklusion des niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie, berichtete über den aktuellen Stand der Verhandlungen. Er erklärte, dass alle Beteiligten sich kompromissbereit zeigten und zügig an einem gemeinsamen Fortkommen arbeiteten.

Die Perspektive der Wohlfahrtsverbände erörterte Ulrich Stroebe, Vorsitzender des Fachverbands. Im ersten Schritt seien Übergangslösungen nötig. „Dazu müssen wichtige Regelungen vom Land Niedersachsen umgesetzt werden.“

Während nach den Vorträgen Arbeitsgruppen zu den Themen existenzsichernde Leistungen, Pflege und Bedarfsermittlung zusammenkamen, wurde außerdem das Bundesteilhabegesetz in einfacher Sprache erklärt. „Es ist uns wichtig, dass die Menschen mit Behinderungen auch selbst wissen, was sich ändern wird“, so Stoebe.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code