^
Navigation öffnen

Kinder brauchen Kinder: Kontaktregeln wirksam und familientauglich gestalten

Feste kleine Kontaktgruppen statt praxisferner Plus-eins-Regel

Zum heutigen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen im niedersächsischen Landtag meint Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen:

„Die derzeitigen Einschränkungen treffen die Kinder schwer. Es ist ihnen noch nicht einmal möglich, sich mit beiden Großeltern oder Kindern einer anderen Familie zu treffen. Durch die Verlängerung des Lockdowns erleben die Kinder ein sehr hartes und lang andauerndes Verbot. Deshalb begrüßen wir die Initiative von Bündnis 90/Die Grünen, die Kontaktregeln für Kinder familientauglich zu gestalten. So sollten zum Beispiel zwei Haushalte die Betreuung der jeweiligen Kinder gemeinsam sicherstellen können. Es sollte sich dabei möglichst um einen festen, nicht wechselnden Haushalt handeln."

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code