^
Navigation öffnen

Landesbündnis für Grundbildung gegründet

Rund 620.000 Menschen in Niedersachsen verfügen über eingeschränkte Lese- und Schreibfähigkeiten. Um sie zu unterstützen, wurde heute das Landesbündnis für Grundbildung Erwachsener in Niedersachsen gegründet. „Wir hoffen, dass über das Bündnis die Themen Grundbildung und Alphabetisierung stärker in die Gesellschaft getragen werden. Wir wollen mit unseren Angeboten dazu beitragen, dass jeder Mensch, der Hilfe beim Lesen und Schreiben oder in anderen Bereichen benötigt, diese auch bekommt“, sagt Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen. „Um möglichst viele Menschen zu erreichen und ihnen die Teilhabe am Arbeitsmarkt aber auch in Gesellschaft und Kultur zu ermöglichen, ist es wichtig, dass Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenarbeiten. Das wollen wir mit diesem Bündnis erreichen“, so Lenke weiter.

Das Landesbündnis verfolgt das Ziel, das Grundbildungsniveau mit allen seinen Facetten hierzulande unabhängig von der Herkunft, Religion und Weltanschauung der betroffenen Menschen zu steigern. Es strebt an, das Thema stärker im Bewusstsein der Menschen und in der Öffentlichkeit zu verankern und damit Hürden zum Lernen abzubauen.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code