^
Navigation öffnen

Mitgliederversammlung der Diakonie in Niedersachsen thematisiert den digitalen Wandel

 „Digitalisierung ist eine Transformation, die ohne Bildung eines Netzwerks nicht funktionieren wird“, betonte Tanja Müller vom Digital Transformation Office der Deutschen Messe AG. „Man muss mutig und vernetzt Wege ausprobieren, dann macht man auch neue Erfahrungen.“

Die Mitgliederversammlung der Diakonie in Niedersachsen beschäftigte sich auf ihrer Mitgliederversammlung mit den Anforderungen des digitalen Wandels in der sozialen Arbeit. Dr. Markus Horneber, Vorstandvorsitzender der AGAPLESION gAG bedauerte, dass die Sozialwirtschaft in der Digitalisierung im Vergleich zu anderen Branchen hinterherhinke. In seinem Unternehmen gebe es derzeit über 30 innovative Projekte, die die digitale Transformation ausprobieren. „Wichtig ist die Haltung, in der wir die digitale Zukunft gestalten“, so Horneber. Man brauche Vertrauen in die Mitarbeitenden, die ja Experten ihrer Arbeit seien. Horneber rief dazu auf, gedanklich von der Zukunft her auf die Gegenwart zu schauen und dann zu experimentieren, auch mit der Option, dass nicht immer alles gelinge.

Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers betonte in seinem Impulsvortrag die Bedeutung der Diakonie und der Wohlfahrtsverbände für die gesellschaftlichen Prozesse in Niedersachsen. Christliche Werte seien wichtige Grundlagen für die Ausgestaltung und die Erhaltung eines gemeinsamen Wohlstands. Nicht „me first“ dürfe gelten, sondern es sei ein solidarisches Handeln gefragt. Zur Digitalisierung sagte Hilbers: „Stellen Sie Fragen: Was wollen die Menschen, um die Sie sich kümmern? Was sind deren Anliegen? Und wie kann daraus ein passendes Angebot werden?“

Hans-Joachim Lenke, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen rief dazu auf, in der Diakonie in Niedersachsen gemeinsam den digitalen Wandel zu gestalten.

Als neues Mitglied des Vorstands des Diakonischen Werkes evangelischer Kirchen in Niedersachsen wurde Uta Hirschler begrüßt, die zum Mai aus der Ev.-luth. Landeskirche Braunschweig in die Diakonie in Niedersachsen gewechselt ist.

Die Diakonie ist mit 600 Mitgliedern und 75.000 Mitarbeitenden an etwa 3.000 Standorten einer der größten Wohlfahrtsverbände in Niedersachsen.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code