^
Navigation öffnen

NEVAP begrüßt Verlängerung des Rettungsschirms

Der Niedersächsische Evangelische Verband für Altenhilfe und Pflege begrüßt die Verlängerung der finanziellen Unterstützung für stationäre und ambulante Einrichtungen als positives Signal des gesellschaftlichen Engagements für alte und pflegebedürftige Menschen.

Der Bundesrat hat am heutigen Freitag beschlossen, der Verlängerung des Rettungsschirmes für Pflegeinrichtungen zuzustimmen. Dies sichert den stationären und ambulante Einrichtungen weiterhin den Mehraufwand, der durch die Umsetzung der Hygienekonzepte und des Besuchermanagements entsteht. Die Verlängerung des Rettungsschirms gilt bis zum 31. Dezember 2021.

„Wir freuen uns darüber, dass sich die Politik weiterhin so engagiert für die Belange in der Pflege einsetzt. Wir sehen die Verlängerung der Unterstützung auch als eine Wertschätzung der Gesellschaft gegenüber alten und pflegebedürftigen Menschen an“, sagte die NEVAP-Vorsitzende Sabine Weber.

Der Niedersächsische Evangelische Verband für Altenhilfe und Pflege e.V. (NEVAP) ist übergreifend für die landeskirchlichen Diakonischen Werke als Fachverband tätig und vertritt 175 Träger mit 317 Einrichtungen der offenen, ambulanten, teilstationären und stationären Altenhilfe sowie die fachbezogenen Bildungsträger in Niedersachsen.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code