^
Navigation öffnen

Luft holen - einmal raus aus dem Hamsterrad

Bereich: Kinder und Familien

Gesundheitsförderung der Menschen, die ihr Kind in der Familie pflegen sowie der ebenfalls unter der Belastungssituation leidenden Personen, insbesondere Geschwister­kinder.

Teilziele: (Auswahl) Unterbrechung des Erschöpfungskreislaufes, Reflexion des Familienalltags, dem Ehepartner "neu begegnen", Raum für positive Gefühle (Freude, Freiraum, zu-sich-kommen), Entspannung durch Bewegung, physiotherapeutische und spirituelle Angebote, Kontakt zu Betroffenen.

Verlauf:
1) Durchführung von zwei Gesundheitswochen­enden für alle Familien in einer ev. Mutter-Kind-Kureinrichtung im Harz, die räumlich und personell alle erforderlichen Betreuungs- und Verwöhnangebote für die TN "unter einem Dach" vorhalten konnte (Unterkunft, Verpflegung, Kinderbetreuung, Bewegung, Massagen, Sauna, Entspannung, Besinnung, Kreativbereich).  Die sehr gute Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen der Kureinrichtung führte zu gelungenen Wochenenden. Ein sehr geringer Eigenanteil der TN für die Kosten des Wochenendes wurde erhoben.

2) Fortlaufende Gruppenangebote vor Ort, die inhaltlich und zeitlich von den TN selbst gewählt wurden. Dabei stand eindeutig der Wunsch nach Freizeit und Abstand von belastenden Themen im Vordergrund. Vierteljährlich fanden Treffen statt, die vom gemütlichen Beisammensein bis hin zu Tagesausflügen in verschiedene Freizeiteinrichtungen reichten. Zur Entlastung gab es bei allen Treffen eine Kinderbetreuung. Parallel dazu konnten alle TN jederzeit die bestehen­den Beratungs- und Gruppenangebote der Kirchenkreissozialarbeit vor Ort aufsuchen.

 

Erfahrungen: Innerhalb der Zielgruppe besteht ein sehr großes Bedürfnis nach Entlastung.  Es bestand ausdrücklich der Wunsch nach weiteren Wochenenden und Treffen. Unter den TN sind enge Kontakte und Freundschaften entstanden. Untereinander bestand eine hohe Toleranz und Hilfsbereitschaft. Mit unserem Konzept wurden die Wünsche und Bedürfnisse ziemlich genau getroffen. Im Interesse der Betroffenen müsste das Angebot regelmäßig unter Begleitung einer Fachkraft weitergeführt werden.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code