^
Navigation öffnen

Der Großelterndienst

Bereich: Kinder und Familien

Durch Zunahme von Altersarbeitslosigkeit, vorgezogenem Ruhestand etc. haben zunehmend noch relativ junge Ältere unter dem Verlust von Arbeit und damit oft auch Sinnverlust und dem Gefühl des Nicht-Mehr-Gebraucht-Werdens zu leiden, vom Gefühl der Einsamkeit ganz zu schweigen. Ältere Menschen haben jedoch vielfältige Kompetenzen, die sie auch gern nutzbringend einsetzen würden.
Nicht jeder findet seine Aufgabe im Kleingarten, in Reisen und nicht jeder hat enge Kontakte zu Angehörigen oder einen großen Freundeskreis.

Andererseits gibt es immer mehr junge Familien und Alleinerziehende, bei denen die Arbeitszeiten nicht mit den Betreuungszeiten durch Kindergarten o.Ä. übereinstimmen, für Tagesmütter das Geld nicht reicht oder denen einfach Großeltern fehlen und damit auch der Austausch zwischen den Generationen. Hier setzt der Großelterndienst des Diakonischen Werkes an. Er besteht seit dem 01.12.1999 und vermittelt vitale Menschen ab 50 Jahren als "Wunschoma" oder "Wunschopa" an Familien und Alleinerziehende zur Betreuung der Kinder (maximal 20 Stunden im Monat).Die ehrenamtlichen "Wunschgroßeltern" ergänzen und ersetzen manchmal auch Familienstrukturen, die aus den verschiedensten Gründen zur Unterstützung bei der Kinderbetreuung nicht ausreichen oder nicht vorhanden sind.

Download - Dateien:

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code