^
Navigation öffnen

Paulus-Familienzentrums in Burgdorf

Bereich: Familienzentren

Wir sind für Familien von Geburt der Kinder an da, begleiten Sie mit verschiedenen  Angeboten durch die ersten Lebensjahre. Ziel ist es, die Eltern in ihrer persönlichen und erzieherischen Kompetenz zu stärken. Wir stützen uns auf bewährte Kurskonzepte, wie DELFI© und FuN © (Familien und Nachbarschaft), und entwickeln sie fort, wie zum Beispiel bei der Ü(berraschungs)kirche für die ganze Familie, die wir in Anlehnung an die englische „messy church“ entwickelt haben.

Wir schaffen Begegnung und Austausch für die Eltern der Krippenkinder ebenso wie für weitere Familien aus dem Stadtteil. Lebendige Kooperationen, wie zum Beispiel mit einer städtischen Kindertagesstätte und der benachbarten Grundschule, und ein aktiv gestaltetes Netzwerk schaffen Partizipationsmöglichkeiten und erhöhen die Lebensqualität der Bewohner des Sozialraums.

Begonnen wurde 2010 mit einigen DELFI©-Kursen für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr. Das Projekt „Mittagstisch und Hausaufgabenbetreuung“ existierte da schon zehn Jahre. Mittlerweile gibt es häufig drei bis vier parallele Angebote für die verschiedenen Zielgruppen und das Kirchenzentrum kommt räumlich an seine Grenzen. Ehrenamtliches Engagement und berufliche Professionalität ergänzen sich hier. Männer wie Frauen unterschiedlichen Alters bereichern das Leben der Kirchengemeinde und des Familienzentrums.

Die enge Verzahnung von Kirchengemeinde, Krippe und Familienzentrum ist neben dem Mut zu innovativen Konzepten ein wesentlicher Grund für die große Resonanz auf unsere Arbeit.

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code