^
Navigation öffnen

Wohnprojekt "Leben im Quartier"

Bereich: Pflege

Ziel des Projektes "Leben im Quartier" ist, ein typisches kleinstädtisches Wohngebiet derart zu entwickeln, dass dort ein selbstbestimmtes Leben möglich wird.
Im Kern des Projektes stehen drei Wohnhäuser einer Wohnungsgenossenschaft mit rund 65 Wohnungen. Darin sind als besondere Angebote eine Anlaufstelle und ein gemütliches Wohncafé eingerichtet. Insbesondere letzteres ist durch den gemeinschaftlichen Mittagstisch ein fester Treffpunkt geworden.

Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Wohnform ist das Entstehen eines individuellen Sicherheitsgefühls unabdingbar. Dieses wurde durch ein lebendiges Gemeinwesen und Angebote mit Mitarbeiterpräsenz erreicht. Individuelle Hilfsangebote stehen zur Verfügung. Die Inanspruchnahme hat im Projektzeitraum stetig zugenommen.
Die lokalen Gegebenheiten - Mietwohnraum im Bestand, kleinstädtisches Wohnquartier, durchschnittliche Einkommensstruktur - sind häufig anzutreffen und damit übertragbar.
Beim "Leben im Quartier" sollen für jeden Teilnehmer Grundleistungen aus einem aktiven Gemeinwesen zur Verfügung stehen - ohne Betreuungspauschale.
In Folge dieses Grundsatzes sind die in Anspruch genommenen Leistungen von Fachkräften zu bezahlen.
Im Verlauf des Projektes ist aus einer losen Nachbarschaft eine tragfähige starke Gemeinschaft entstanden, welche viele Aufgaben selbst übernimmt. Auf die Unterstützung durch Fachkräfte kann jedoch nicht verzichtet werden. Das Engagement Ehrenamtlicher ist noch entwicklungsfähig.

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code