^
Navigation öffnen

Beraten und Gestalten

Qualifizierungen für Fachberatungen, Multiplikator*innen, andere Beauftragte und pädagogische Fachkräfte

Nach der Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Rückmeldung per E-Mail. Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine E-Mail von uns erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren SPAM/Junk-E-Mail Ordner Ihres Postfaches. Sollten Sie tatsächlich keine Nachricht von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte schnellstmöglich an Marc Weidemann | Tel.: +49 511 3604-253. 

Terminkalender:

Dienstag, 5. Oktober 2021 10:00 Uhr

#An Stärken orientiert - Grundqualifizierung Praxismentoring

Ev. Bildungszentrum Hermannsburg

Beraten und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Die Kita ist nicht nur ein Ort, an dem Kinder lernen, sie ist auch ein Ausbildungsbetrieb für zukünftige sozialpädagogische Fachkräfte. Nur hier kann fachpraktisches Lernen stattfinden. Aus diesem Grund trägt die Kita wesentlich zur Qualifizierung und Professionalisierung der künftigen Fachkräfte bei und sichert so auch die Qualität der eigenen Arbeit.

Ziel der Qualifizierung ist es, die personalen und fachlichen Kompetenzen der sozialpädagogischen Fachkräfte dahingehend durch Nutzung der Marte Meo Methode zu erweitern und auszubauen, dass sie Auszubildende mit einem ressourcenorientierten Blick kompetent in den Praxisphasen der Kita beraten, anleiten und unterstützen. So leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Persönlichkeit und der Professionalität der Auszubildenden.
Marte Meo ist ein Video-Beratungs-Konzept und versteht sich als ressourcenorientiertes Programm zur Verbesserung der zwischenmenschlichen Interaktion und Kommunikation.
Es wurde in den 80er Jahren von der Niederländerin Maria Aarts begründet. „Marte Meo“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „aus eigener
Kraft etwas erreichen“.

Ziele der Qualifizierung zur/m Praxismentor*in

  • Sie entwickeln eine Identität als Praxismentorin
  • Sie planen und begleiten die praktische Ausbildung in Zusammenarbeit mit Schule und Auszubildenden
  • Sie unterstützen Selbstlernprozesse der Auszubildenden und begleiten diese durch eine partizipative Grundhaltung u.a. mit Elementen aus dem Marte Meo Konzept
  • Sie beobachten und beurteilen die Kompetenzentwicklung der Auszubildenden nach Marte Meo
  • Sie erlangen Kenntnisse über professionelle Beratungsmethoden, erfassen Beratungsbedürfnisse der Auszubildenden und gehen situationsorientiert auf diese ein

Voraussetzung für die Teilnahme an der Qualifizierung als Praxismentor*in

  • ist die Qualifikation als staatlich anerkannte Erzieher*in bzw. die Anerkennung als sozial-pädagogische Fachkraft nach § 4 Nds. KiTaG.
  • Zudem müssen die Teilnehmer*innen zu dem Zeitpunkt der Qualifizierung in einer Kindertageseinrichtung beschäftigt sein.
  • Bereitschaft und technische Ausstattung (Kamera, kein Handy) der Teilnehmer*innen, um kurze Filmsequenzen von sich und ihrer Arbeit der Gruppe zur Reflektion und für Übungen zur Verfügung zu stellen
  • Bereitschaft, sich einem ressourcen-orientierten und bild-begleiteten intensiven Training/Coaching zu stellen.

Zielgruppe staatlich anerkannte Erzieher*innen, nach §4 NKiTaG anerkannte Fachkräfte
Termine
1. Modul: 5. – 6. Oktober 2021
2. Modul: 18. November 2021
3. Modul: 26. – 27.Januar 2022
4. Modul: 24. – 25. März 2022
Beginn 1. Tag 10:00 – Ende 2. Tag 15:00
Tagesseminar: 10:00 – 16:00
insgesamt 48 Bildungsstunden
Ort Evangelisches Bildungszentrum Hermannsburg
Referentinnen Juliane Delkeskamp, Nicole Rüter, Referentin DWiN
Kosten die Veranstaltung wird vom Niedersächsischen Kultusministerium gefördert und ist deshalb für Teilnehmer*innen kostenlos.
Bei der Vergabe der Plätze wird auf eine regionale Verteilung in der Hannoverschen Landeskirche geachtet.
Organisation Monika Kresse, DWiN, Tel. 0511 3604-172


Ort: Ev. Bildungszentrum Hermannsburg

Teilnahmegebühr: 0€

Mittwoch, 3. November 2021 10:00 Uhr

#Freiheitsentziehende Maßnahmen - Fortbildung für pädagogische Leitungen, Fachberatungen, Multiplikator*innen aus Kita und Eingliederungshilfe

Online

Beraten und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Am 1. Oktober 2017 ist das „Gesetz zur Einführung eines familiengerichtlichen Genehmigungsvorbehaltes für freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern“ in Kraft getreten. Seitdem müssen freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM), wie z.B. das Fixieren oder Festhalten von Kindern, die sich in einer Einrichtung aufhalten, vom Familiengericht genehmigt werden. Doch was bedeutet das für die Arbeit in Ihren Einrichtungen?

In dieser Fortbildung erhalten Sie einen umfassenden Überblick zu folgenden Themenbereichen:

  • Was bedeutet Freiheit im Kontext der geltenden Gesetze?
  • Was sind eigentlich FEM?
  • Welche rechtlichen Grundlagen sind für FEM zu beachten?
  • Welche Dokumentationspflichten und Haftungsfragen sind zu klären?

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, eigene Fragen und Alltagssituationen mit einzubringen. Über das neu gewonnene Wissen identifizieren Sie nächste Schritte und ziehen Rückschlüsse für Ihren zukünftigen Beratungsprozess.
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bereich Inklusion im Diakonischen Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen statt.

Zielgruppe Pädagogische Leitungen, Fachberatungen, Multiplikator*innen
Termin 3. November 2021
09:30 – 16:00 | 6 Bildungsstunden
Ort Online
Referent Wolfgang Pfleger, Lüneburg
Inhaltl. Verantwortung Vicky Hartmann, DWiN, Kathrin Wüstefeld, DWiN
Kosten 40 €
Organisation Marc Weidemann, DWiN, Tel.: 0511 3604-253

Momentan sind 1 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.
Zu diesem Termin anmelden »

Ort: Online
10
Teilnahmegebühr: 40€

Donnerstag, 4. November 2021 10:00 Uhr

#Erfahrungen Jahrestreffen der Multiplikator*innen für Partizipation

Diakonie in Niedersachsen

Beraten und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Fachtag

In dieser Veranstaltung erhalten die Multiplikator*innen für Partizipation der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers die Gelegenheit, ihre Erfahrungen mit dieser Tätigkeit zu reflektieren. Durch den Austausch mit den Kolleg*innen und der Referentin können neue Erkenntnisse und Fachwissen gewonnen sowie das praktische Handeln erweitert werden.

Zielgruppe Multiplikator*innen für Partizipation der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (geschlossener Teilnehmer*innenkreis)
Termin 4. November 2021, Do 10:00 – 15:00 | 6 Bildungsstunden
Ort DWiN Hannover
Referentin Susanne Witte, DWiN
Inhaltl. Verantwortung Susanne Witte, DWiN
Kosten Diese Maßnahme ist für Sie kostenlos
Organisation Monika Kresse, DWiN, Tel. +49 511 3604-172

Momentan sind 1 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.
Zu diesem Termin anmelden »

Ort: Diakonie in Niedersachsen
12
Teilnahmegebühr: 0€

Donnerstag, 25. November 2021 09:00 Uhr

#Das Konzept QMSK® - Aktuelle Informationen für Trägerverantwortliche

Online

Beraten und Gestalten

speichern

#Kindertageseinrichtungen #Seminar

Sie sind Pädagogische Leitung, Geschäftsführung, Fachberatung und/oder Trägervertreter*in von Kitas, die das Qualitätsmanagement-System Kindertageseinrichtungen nutzen? Sie haben die Einführung von QMSK® nicht begleitet oder diese Einführung liegt bereits viele Jahre zurück? Sie möchten das System für die Weiterentwicklung in Ihren Kitas sinnvoll nutzen?

In diesem digitalen Setting erhalten Sie aktuelle Informationen zu folgenden Aspekten:

  • Grundsätze und Haltung zum Qualitätsmanagement
  • QMSK®: Systematik, Musterhandbuch, Homepage, Extranet
  • Führungs-, Kern- und Unterstützungs-Prozesse
  • eigene Rolle im Konzept QMSK®
  • Aufgaben des Trägers
  • Freigabe des QM-Systems
  • Nutzen von Internen Audits und der Konferenz zur Managementbewertung

Zielgruppe (neue) Pädagogische Leitungen, (neue) Fachberatungen, (neue) Trägerverantwortliche, deren Kitas QMSK® nutzen
Termin 25. November 2021
 9:00 – 12:30 | 3 Bildungsstunden
Ort Online
Referent*in Claudia Costa, DWiN
Kosten Diese Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.
Organisation Monika Kresse, DWiN, Tel.: 0511 3604-172

Momentan sind 5 Teilnehmer für diesen Termin angemeldet.
Zu diesem Termin anmelden »

Ort: Online
14
Teilnahmegebühr: 0€

Montag, 29. November 2021 10:00 Uhr

#Kitas fürs Klima - Qualifizierung zum/zur Multiplikator*in für Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Ev. Bildungszentrum Hermannsburg

Beraten und Gestalten

speichern

#

Was hat unser Abfall mit Klimaschutz zu tun? Wie trägt ein Nasch-Garten zu mehr Nachhaltigkeit bei und woher kommt eigentlich unser Strom?
Klimaschutz ist ein zentrales Thema. Bereits in der Kita bietet sich eine Fülle von Umsetzungsmöglichkeiten. Mit Hilfe dieser Qualifizierung bekommen Sie Impulse und Anregungen, um nachhaltiges, klimafreundliches Handeln in der Kita zu verankern. Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind Aufgaben, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Alle sind gefragt: Kita-Kinder, Fachkräfte, Fachberatungen, Leitungen, das Team und das Kita-Umfeld. Im Rahmen dieser Qualifizierung arbeiten wir mit praxiserprobten, kreativen und partizipativen Methoden.

Wir laden mit altersgerechten Herangehensweisen dazu ein, das eigene pädagogische Repertoire zu erweitern. Schlüsselthemen wie Konsum oder Energie werden wir uns vor allem mit praktischen Aktionen annähern.

Die Fachqualifizierung gliedert sich in zwei Fortbildungsphasen.

In der ersten Phase qualifizieren Sie sich an fünf lebendigen Fortbildungstagen.

In der zweiten Phase teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Einrichtungen. Das kann z.B. Beratung zur Anschaffung von Materialien sein oder auch eine Kooperation zu gemeinsamen Aktionen. Hierzu stehen Ihnen weitere Fördermittel der Landeskirche zur Verfügung. Die Referentinnen der Qualifizierung stehen Ihnen auf Wunsch beratend zur Seite.

AUFBAU UND INHALTE
Phase I: Ausbildung von Multiplikator*innen für Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Modul 1

  • Grundlagen Klimaschutz
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Kita
  • Thema Konsum und Wertstoffe (Müllarmes Frühstück, Müll trennen mit Kindern)
  • Thema Energie (Tag ohne Strom, Forschen zu Energie, Energiedetektive)
  • Klima-Check in der Kita (Wie klimafreundlich ist unsere Kita?)
  • Zielgruppenorientierte Umsetzungsideen entwickeln
  • Erprobung in der eigenen Einrichtung bzw. in der Beratung

Modul 2

  • Erfahrungsaustausch zur Erprobungsphase
  • Thema Artenvielfalt und Naturerfahrung (Natur erleben, Vielfalt fördern)
  • Thema Mobilität (Fortbewegung erleben, Verkehrsmittel vergleichen)
  • Thema Ernährung und Landwirtschaft (Klimafreundlich Essen, Naschgärten in der Kita)
  • Elternarbeit im Rahmen von Klimaschutzprojekten
  • Rolle als Multiplikator*in (Erfolgsfaktoren, Methoden)
  • Beantragung von Fördermitteln nach den Kriterien der Landeskirche für Ihre Klimaschutzarbeit
  • Vernetzung

Phase II: Umsetzung und Einsatz als Multiplikator*in in den Kindertageseinrichtungen

  • Beratung durch die Referent*innen (individuell, auf Anfrage)
  • Multiplikation in der eigenen Einrichtung
  • Multiplikation in andere Kindertageseinrichtungen (aus Ihrem Trägerverband/ Kirchenkreis)

Zielgruppe Fachberater*innen, Pädagogische Fachkräfte, Kita-Leitungen - besonders bewährt hat sich die Teilnahme von 2 Teilnehmer*innen je Einrichtung!
Termine
Modul 1: 29. – 30. November 2021
Mo. 10:00 – Di. 16.00 | 14 Bildungsstunden
Modul 2: 23. – 25. März 2022
Mi. 10:00 – Fr. 16.00 | 21 Bildungsstunden
Ort Ev. Bildungszentrum Hermannsburg
Referentinnen Anja Schoene, Susanne Jensen, Lüneburg
Inhaltliche Verantwortung Julia Konkoly, DWiN
Kosten Diese Qualifizierung wird durch Projektmittel der Landeskirche gefördert und ist für Sie kostenlos. Sie zahlen lediglich die Kosten für Übernachtung und Frühstück
Organisation Marc Weidemann, DWiN, Tel.: 0511 3604-253


Ort: Ev. Bildungszentrum Hermannsburg

Teilnahmegebühr: 0€

Seite: 1 | 2

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code