^
Navigation öffnen

Zahlen und Fakten zur Diakonie in Niedersachsen

Die Diakonie ist der soziale Dienst der Evangelischen Kirche. In über 3.000 Einrichtungen und Diensten leistet das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V. seine Arbeit in enger Kooperation mit den Landeskirchen.
Das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V. hat 570 Mitglieder.

Die Schwerpunkte

Kinder und Jugendliche

  • 661 Kindertageseinrichtungen in evangelischer Trägerschaft mit über 55.000 Plätzen. Insgesamt sind über 10.000 Mitarbeitende in den evangelischen Kindergärten beschäftigt. Das Diakonische Werk ist für die Fachberatung und Fortbildung der pädagogischen Fachkräfte und Träger zuständig.
    Die Fachberatung für die Kindertageseinrichtungen der Evangelisch-reformierte Kirche und für die Evangelisch- lutherische Landeskirche in Braunschweig werden von den Kirchen selbst wahrgenommen.
  • 42 Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen (SGB VIII-Träger) mit 3.350 Plätzen.
  • 42 Jugendwerkstätten und Angebote für benachteiligte Jugendliche
  • 23 Allgemeinbildende Schulen
  • 32 Berufsbildende Schulen
  • 2.030 Schülerinnen und Schüler in Pflegeberufen
  • 2.865 Schülerinnen und Schüler in Sozialberufen
  • 605 Schülerinnen und Schüler in weiteren Gesundheitsberufen

Gesundheit, Pflege und Rehabilitation

  • 165 stationäre Einrichtungen mit 14.082 Plätzen - davon sind 5 solitäre Kurzzeitpflegeeinrichtungen mit 66 Plätzen und 14 Spezialpflegeeinrichtungen mit 727 Plätzen
  • 50 teilstationäre Pflegeeinrichtungen (Tagespflege) mit 730 Plätzen, Mitarbeitende in der Pflege: ca. 17.000
  • 132 Diakonie-/ Sozialstationen (ambulante Pflegedienste)
  • 25.415 Angebote für Menschen mit Behinderungen, 75 Träger
  • 17 KKH mit 3800 Betten
  • 7 stationäre Hospize

Offene soziale Arbeit

Angebote der offenen sozialen Arbeit:

  • 70 Diakoniegeschäftsstellen
  • 63 Beratungsstellen der allgemeinen sozialen Beratung
  • 54 Schuldnerberatungsstellen
  • 31 Ehe-, Lebens- und Erziehungsberatungsstellen - davon die Hälfte mit Erziehungsberatung
  • 58 staatlich anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen
  • 18 Selbsthilfegruppen und Treffpunkte für Alleinerziehende
  • 9 Fachstellen für Kurenvermittlung
  • 28 „wellcome“-Standorte in Niedersachsen (insgesamt 22 in evangelisch diakonischer Trägerschaft): Praktische Hilfen für Familien nach der Geburt eines Kindes
  • 13 Bahnhofsmissionen
  • 66 Fachstellen für Sucht und Suchtprävention (inkl. Nebenstellen und 2 Cafes),
  • 5 Anlaufstellen für Straffälligenhilfe
  • 23 Stationäre, teilstationäre und ganztagsambulante Einrichtungen für Menschen mit Suchtproblemen
  • 22 Erwachsenenmigrationsdienste
  • 16 Jugendmigrationsdienste
  • 58 Flüchtlingsprojekte
  • 41 Flüchtlingsberatungsangebote
  • 80 Beratungsstellen und Tagesaufenthalte sowie Einrichtungen und Wohngruppen für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (Wohnungslose, Obdachlose, Straffällige)
  • 13 stationäre Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe mit insgesamt 979 Plätzen

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst
(BFD) im Jahrgang 2015/2016

  • Im Freiwilligen Sozialen Jahr: Vermittlung, Beratung und Begleitung von 889 jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren in 600 verschiedenen Einsatzstellen
  • Im Bundesfreiwilligendienst: Vermittlung, Beratung und Begleitung von 508 jungen Menschen zwischen 16 und 27 Jahren in 290 verschiedenen Einsatzstellen.
  • Darüber hinaus wurden im Bundesfreiwilligendienst 92 Personen, die älter als 27 Jahre waren, in 37 Einsatzstellen eingesetzt und begleitet.
  • Insgesamt wurden 160 einwöchige Bildungsseminare und ein zentraler Begrüßungstag in 31 Seminargruppen für unter 27-Jährige und 13 Bildungstage sowie 18 mehrtägige Seminare für Freiwillige über 27 Jahre durchgeführt (mehrtägige Einführungsseminare für Internationale Freiwillige).

 

  • In der Diakonie in Niedersachsen sind rund 70.000 Menschen beschäftigt, mindestens genauso viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich.
  • Die Diakonie in Niedersachsen ist der größte Wohlfahrtsverband in Niedersachsen.

Stand: 07/2017

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code