^
Navigation öffnen
Pastorin Ricarda Rabe, Referentin des Hauses Kirchlicher Dienste
Pastorin Ricarda Rabe, Referentin des Hauses Kirchlicher Dienste

Familienleben im ländlichen Raum

Fachgespräch der evangelischen arbeitsgemeinschaft familie (eaf)

Unter dem Motto „Familienleben im ländlichen Raum -Idylle mit Gülle?“ fanden sich gestern die Mitglieder der eaf und interessierte Gäste in Hannover zu einem Fachgespräch  zusammen. Nach einem Impulsvortrag zum Thema Veränderungen und Herausforderungen des Landlebens von Pastorin Ricarda Rabe, Referentin des Hauses Kirchlicher Dienste für das Arbeitsfeld Kirche auf dem Lande, begann die Diskussion:

Im Fokus standen die Schwierigkeiten, Probleme und Realitäten, die das Leben auf dem Land, insbesondere für Familien, mit sich bringt. Mangelnde Infrastruktur, Bildungsangebote und Arbeitsplätze seien vor allem für junge Menschen Gründe, den ländlichen Raum zu verlassen und in die Städte zu ziehen. Aber auch für die Älteren bringe das Landleben Schwierigkeiten mit sich: Eine lückenhafte Gesundheitsversorgung und fehlende Einkaufsmöglichkeiten seien die Hauptgründe, warum auch sie wegziehen. Spezielle Fördermöglichkeiten für Kinder und Jugendliche seien auf dem Land häufig schlecht oder gar nicht zu erreichen.

Um Antworten auf diese täglichen Herausforderungen zu finden, wurden im weiteren Verlauf Arbeitsgruppen zu den Bereichen Mobilität, Gesundheit, Generationen, Bildung, Kultur sowie Infrastruktur gebildet. Zu diesen Themen wurden zunächst die konkreten Probleme herausgearbeitet, um daraus mögliche Lösungsansätze zu entwickeln. Carsharing Modelle, Ferienbetreuungsangebote für Kinder oder digitale Sprechstunden - die TeilnehmerInnen hatten viele kreative, unkonventionelle und konstruktive Ideen, wie das Landleben erleichtert und attraktiver gestaltet werden könnte. Diese Ideen sollen nun weiter konkretisiert werden:

„Dieser Fachtag ist der Auftakt für eine intensive Auseinandersetzung mit den Bedürfnissen der Familien im ländlichen Raum“, sagte Eva-Maria Zabbée, Referentin für Familienhilfe der Diakonie in Niedersachsen und Geschäftsführerin der eaf.

Pressemeldungen:

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code