^
Navigation öffnen
Quelle: PINX Kunstschule
Quelle: PINX Kunstschule

Schau doch mal nach draußen

Die Online-Kunstschule PINX bietet kreative Angebote für Kinder

Die Welt steht seit einigen Wochen still. Zumindest scheint es so. Geschäfte und Restaurants, Kitas und Schulen sind geschlossen. Auch die Kunstschule PINX, Kooperationspartnerin der Diakonie in Niedersachsen, musste aufgrund der Vorgaben des Ministeriums den Betrieb einstellen. Kurzerhand hat die Leiterin Hildegard Strutz mit ihrem Team die Online-Kunstschule ins Leben gerufen.

In den Räumlichkeiten der Kunstschule PINX herrscht sonst buntes Treiben. Kinder, Jugendliche und Erwachsene treffen sich, um kreativ zu sein. Kinder ab vier hören spannende Geschichten, die sie dann nachmalen oder als Collagen kleben. In anderen Kursen lernen die Teilnehmenden verschiedene Techniken mit Ton kennen, bekommen Anregungen zum Malen und Zeichnen oder lernen, wie aus alten Dingen etwas Neues gemacht werden kann.

All das ist zurzeit nicht möglich. Doch Online geht es weiter. Auf Facebook und der Website von PINX werden vielfältige Bastelideen veröffentlicht. „Die Online-Kunstschule haben wir direkt gestartet, als die Schule ausfiel“, sagt Hildegard Strutz. „Jeden Tag gibt es ein neues Angebot, wie z.B. Kreide selbst herzustellen. Am Sonntag gibt es Ausflüge in virtuelle Museen oder z.B. ins Planetarium Hamburg.“ Das Besondere: In den Osterferien gibt es Bastelideen von Kindern für Kinder. Der 4-jährige Bodo gibt Tipps wie man Osterhasen basteln kann. Emilia und Jonathan zeigen wie aus alten Dosen ein Insektenhotel gebaut wird. Mit Papier, Stiften und Sachen aus dem Haushalt kann schönes gebastelt werden.

Das Online-Angebot spricht vor allem Eltern mit jüngeren Kindern an. Ziel sei es, Familien Anregungen für den Tag zu geben. Was hat man zu Hause? Was gibt es vor der Haustür zu sehen? Kinder werden ermutigt: „Schau doch mal nach draußen. Wo siehst du in Bäumen Gesichter. Oder: Guck mal, wie viele verschiedene Stöcker du draußen findest“, erklärt Strutz.

„Wir wollen den Kindern vermitteln, dass sie mutig sind sich mit ihrer eigenen Welt zu beschäftigen und zu suchen, was sie selbst interessiert, was sie gerne machen möchten“, betont Strutz. „Es geht darum, dass Kinder Vertrauen, Selbstvertrauen und Mut bekommen.“

Viele der Angebote richten sich vor allem an jüngere Kinder. Mit dem Kunstschulwettbewerb hofft das PINX-Team, auch die 10- bis 13-jährigen zu erreichen. Bis zum 30. April können Kinder Beiträge zum Thema „Wunderbare Neue Welt“ einsenden. Das Thema bietet jedem die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen. „Es kann eine Zukunftsvision sein, die Welt von morgen. Es muss aber nicht unbedingt etwas sein, was die Zukunft betrifft oder was Kinder unter neu oder wunderbar verstehen.“

Rückmeldungen auf die Online-Kunstschule gibt es reichlich. „Wir erreichen mit Beiträgen teilweise über 3.400 Menschen, die darauf reagieren und etwas damit machen“, so Strutz. „Eltern gibt es Ideen für den Tag: Sie sagen: Toll, wir machen das jetzt mit den Kindern!“

„Viele Kinder schicken uns Ergebnisse zu oder sagen: Das finden wir klasse. Wir sind froh, dass es Sie gibt“, freut sich die künstlerische Leiterin Hildegard Strutz über die gute Resonanz. So ist die Online-Kunstschule nicht nur ein Angebot, um zu Hause kreativ zu sein, sondern eine gute Möglichkeit während der Corona-Zeit mit den Kindern in Kontakt zu bleiben.


Stephanie Friedrich ist Volontärin bei der Diakonie in Niedersachsen

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code