^
Navigation öffnen

Schuldnerberatung

radio ffn - Hilfe interaktiv am 05.06.2019, 21 bis 22 Uhr

Arbeitslosigkeit und Krankheit sind die Hauptgründe, warum Menschen in die Schuldenfalle geraten. Allein in Vechta haben sich im letzten Jahr über 500 Menschen an die Schuldnerberatung der Diakonie gewandt. Dazu gehört auch Klaus. Der Familienvater hat über 30 Jahre hart gearbeitet, doch als der Geschäftsführer in seiner Firma wechselt, wird Klaus‘ Leben auf den Kopf gestellt. Der neue Chef will ihn loswerden und bringt Klaus dazu, einen Aufhebungsvertrag zu unterschreiben. Ein schwerer Fehler - denn wegen dieses Vertrags bekommt er erstmal kein Arbeitslosengeld. Um die Familie mit drei Kindern über Wasser zu halten, macht er Schulden. Und die werden plötzlich immer mehr. Wie er mit Hilfe der Schuldnerberatung aus der Schuldenfalle herausgekommen ist, das erzählt er in ffn-die Kirche-Hilfe interaktiv am Mittwochabend von 21.00 bis 22.00 Uhr auf radio ffn.

Während der Sendung ist die Diakonie-Hotline unter der Telefonnummer +49 511 3604-360 geschaltet.

Interviewpartner/in:
Klaus, 50 Jahre, lebt mit seiner Familie in Goldenstedt und hat 30.000 Euro Schulden.
Franziska Mües, Schulden- und Insolvenzberaterin der Diakonie Vechta.

Autorin:
Janine Lüttmann

Redakteurin:
Katharina Hagen

Moderatorin:
Angela Behrens

Die Sendung ist anschließend als Podcast abrufbar:
Zum Podcast
 

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code