^
Navigation öffnen

Schulden bis zum Hals - und dann?

radio ffn - Hilfe interaktiv am 24.03.2021, 21 bis 22 Uhr

Seit vier Jahren führt Lena aus Cloppenburg ein kleines Lebensmittelgeschäft. Von morgens bis abends steht die Jungunternehmerin im Laden, sonntags macht sie noch die Buchhaltung. Trotzdem reichen die Einnahmen nur knapp, um alle Rechnungen zu begleichen und die Raten für die Kredite zu zahlen. Als der Vermieter der Geschäftsräume ihr unerwartet kündigt, ist das für Lena ein Schock. Schnell steht fest: Sie muss den Laden aufgeben. Doch die Kredite laufen weiter. Immer mehr unbezahlte Rechnungen sammeln sich an. Lena weiß nicht, wie sie da wieder herauskommen soll. Werden sie und ihre kleine Familie jetzt auch noch ihr Haus verlieren? Sie wendet sich an die Schuldnerberatung der Diakonie in Cloppenburg. Dort erhält sie Antworten auf all ihre Fragen. Beraterin Marlies Kleefeld unterstützt die heute 27-jährige auf ihrem Weg in ein schuldenfreies Leben.

Die ganze Geschichte am Mittwoch bei „ffn, die Kirche - Hilfe interaktiv“ von 21 bis 22 Uhr.
Während der Sendung ist die Diakonie-Hotline unter der Telefonnummer +49 511 3604-360 geschaltet.

Gesprächspartnerinnen:
Lena, 27, Einzelhandelskauffrau aus Cloppenburg
Marlies Kleefeld, Schuldnerberaterin, Diakonisches Werk Cloppenburg

Autorin:
Ann-Kathrin Marr

Redakteurin, Moderatorin:
Angela Behrens

Die Sendung ist anschließend als Podcast verfügbar:

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 16 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code