^
Navigation öffnen

Long Covid - Genesen und doch krank.

radio ffn - Hilfe interaktiv am 27.07.2022, 21 - 22 Uhr

Herzstolpern, Atemprobleme, Konzentrationsstörungen und mangelnde Leistungsfähigkeit: Das sind typische Langzeitfolgen einer Corona-Infektion. Etwa jeder zehnte Covid-19-Patient leidet an Long Covid - beziehungsweise an Post Covid: So nennt man die Krankheit, wenn die Symptome länger als 12 Wochen anhalten. Auch Katja Overhaus gehört dazu. Ihre Corona-Infektion spürte sie kaum. Sie freute sich über den leichten Verlauf. Doch nach einiger Zeit fühlte sie sich zunehmend müde und abgeschlagen. Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit führten dazu, dass sie ihren Beruf als Sekretärin nicht mehr ausüben konnte. Heute sagt sie: „Ich fühlte mich, als hätte ich Wolle im Kopf.“

Hilfe fand sie in der Neuro-Reha in Vechta. Eigentlich werden in der Klinik, die zum Aphasie-Zentrum gehört, Schlaganfall- und Schädel-Hirn-Trauma-Patienten behandelt. „Wir haben gemerkt, dass die Symptome von Long Covid denen ähneln, die wir sonst hier im Haus behandeln: Konzentrations- und Wortfindungsstörungen sowie Merkfähigkeitsprobleme“, erklärt Kathrin Billo von der Neuro Reha. Die Klinik bietet ein individuelles Therapie-Programm von der Logopädie bis zur Neuropsychologie.

Katja Overhaus hat die Therapie erfolgreich absolviert. Was besonders hilfreich für sie war und warum sie jetzt wieder zuversichtlich in die Zukunft blickt, erklärt sie in der Sendung.

Moderation: Bernhard Tups

www.neuro-reha-vechta.de

Die Sendung ist anschließend als Podcast verfügbar:
Zum Podcast

 

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 16 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code