^
Navigation öffnen

Schwangerenberatung/Schwangerschaftkonfliktberatung

Die Beratungsstellen informieren, bieten soziale und psychologische Hilfe an, begleiten in Krisen, vermitteln finanzielle und soziale Hilfen, unterstützen bei der Durchsetzung von Ansprüchen. Die Arbeit umfasst neben Beratungsgesprächen auch die Arbeit mit Gruppen, z.B. sexualpädagogische Arbeit mit Schulklassen. Ebenso gehören Öffentlichkeitsarbeit sowie Gremien- und Vernetzungsarbeit vor Ort zu den Aufgaben.

Wir unterstützen die Kirchenkreise und beraten die Hauptamtlichen vor Ort. Darüber hinaus begleiten wir den Auf- und Ausbau der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung. Wir informieren über Inhalte und Strukturen der Arbeit. Weitere Informationen zu dem Projekt Hilfe und Beratung für schwangere Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen (HUBS) gibt es hier.

Basisleistungen

  • Beschaffung und Weitergabe von aktuellen Fachinformationen
  • Lobbying und Interessenvertretung gegenüber Politik und Verwaltung sowie in Gremien auf Landesebene (insbesondere LAG FW) und Bundesebene (insbesondere EWDE)
  • Planung, Organisation und Durchführung von Fachtagen und Tagungen
  • Erstberatung bei konzeptionellen und organisatorischen Anfragen
  • Erstberatung bei Anfragen zur Mittelbeschaffung  (personell, sachlich, finanziell)

Entgeltliche Zusatzleistungen

  • Prozessmoderation (Zielfindung, Workshops, Dokumentation)
  • Prozessmanagement (Konzeption, Finanzplan, Projektplanung, Evaluation)
  • Antragstellung und Prozessbegleitung (Unterstützung, Vorbereitung und Begleitung bei Verhandlung)

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code