^
Navigation öffnen

Arbeitsmarktpolitik

Das Diakonische Werk unterstützt Einrichtungen und Projekte, die Arbeitslose beraten, qualifizieren und beschäftigen, durch Beratung in Konzeptions-, Organisations- und Finanzierungsfragen. Ziel der Arbeit ist die soziale und berufliche Integration von Benachteiligten in den Arbeitsmarkt. Hierzu gehören vor allem benachteiligte Jugendliche, Langzeitarbeitslose und Geflüchtete.

Insbesondere konzentriert sich die Arbeit auf die Handlungsfelder von

  • Jugendwerkstätten und Ausbildungsbetrieben i.R. der Sozialgesetzbücher II, III, VIII
  • Beschäftigungsträger und Qualifizierungsbetriebe i. R. der Sozialgesetzbücher II und III und
  • Einrichtungsträger der beruflichen Rehabilitation i. R. des SGB III

Derzeit arbeiten in Niedersachsen 98 Jugendwerkstätten, davon 22 Jugendwerkstätten in diakonischer Trägerschaft (davon 19 auf dem Gebiet der Landeskirche Hannovers). Zusätzlich arbeiten in Niedersachsen 45 Pro-Activ-Centren.

Weitere Informationen zu Arbeitsmarktpolitik erhalten Sie hier: https://www.jugendberufshilfe-niedersachsen.de/pages/index.html

#Referent Arbeitsmarktpolitik
Matthias
Kreimeyer
Matthias Kreimeyer

Matthias Kreimeyer

Referent Arbeitsmarktpolitik
Tel.: +495113604264
Fax: +49511360444265
E-Mail: matthias.kreimeyer(at)diakonie-nds.de

#Inklusion #Referat Jugendhilfe
#Sekretärin
Monique
Senten

Monique Senten

Sekretärin
Tel.: +495113604266
Fax: +49511360444265
E-Mail: monique.senten(at)diakonie-nds.de

#Inklusion #Referat Jugendhilfe

Kontakt

Diakonisches Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V.
Ebhardtstr. 3 A, 30159 Hannover
Telefon: +49 511 3604-0, Telefax: +49 511 3604-108
geschaeftsstelle(at)diakonie-nds.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 7 - 17 Uhr, Fr.: 7 -14 Uhr

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code